Nun kommt`s raus: Konflikte in der Nördlichen Luisenstadt beforscht

Print Friendly, PDF & Email
Ist auch Ihre Meinung notiert worden?

Gleich zwei Institute an der Philosophische Fakultät der „Humboldt-Universität zu Berlin“ haben sich mit einer fast ein Jahr andauernden, wissenschaftlichen Untersuchung den „Nutzungskonflikten“ in der Nördlichen Luisenstadt angenommen.


Update: Reporter des Tagesspiegel haben einige Ergebnisse der Veranstaltung protokolliert. Und im Newsletter „Mitte“ veröffentlicht. Lesen Sie den entsprechenden Ausschnitt hier. Abschluss und Abschlussbericht sind angekündigt.

Ausgehend vom Runden Tisch Köpenicker Straße und von Anwohner/innen geäußerten Problemen wurden mit dem Ziel einer differenzierten und detaillierten Problembeschreibung seit Ende des Jahres 2016 insbesondere qualitative Daten erhoben.

Wichtiger Bestandteil waren Gespräche mit Anwohner/innen, Betreiber/innen der vor Ort ansässigen Clubs, Vertreter/innen zuständiger Behörden, Politiker/innen und weiteren relevanten Akteuren, um die verschiedenen Perspektiven einzubeziehen.

Nun Präsentation der Ergebnisse – mit Diskussion

Die Veranstaltung findet am Montag, den 25. September 2017 um 18 Uhr in der Evangelischen Schule Berlin Zentrum statt.

Details lesen Sie im eingefügten Einladungs-Flyer.

Die Forschungsgruppe des Instituts für Europäische Ethnologie und des Instituts für Sozialwissenschaften untersuchte sog. Nutzungskonflikte in der Nördlichen Luisenstadt (insbesondere um und entlang der Köpenicker Straße) und das Zusammenleben im Sanierungsgebiet in Kooperation mit dem Präventionsrat des Bezirksamtes Mitte.

Die unvoreingenommene Identifizierung von Problemlagen und -situationen, verschiedenen Wahrnehmungen und Interessen sowie das Erörtern von Handlungsempfehlungen können eine Grundlage für mögliche Lösungen und Veränderungen darstellen.

Über die lokale Ebene hinaus geht es auch um Fragen zu stadtverträglichem Tourismus, Lärmschutz und Bürgerbeteiligung.

Die Veranstaltung bietet die Gelegenheit für beteiligte Akteure und Interessengruppen, die Ergebnisse im Anschluss an die Vorstellung zu diskutieren und sich problemfokussiert miteinander auszutauschen.

Es bleibt spannend!

Noch ist nichts vorab von den Ergebnissen nach außen zu uns durchgedrungen.
Auch für die Arbeit der Betrofffenvertretung wird es eine spannende Veranstaltung werden.

Der Einladungsflyer:

Einladung zur Bürgerversammlung mit Präsentation und Diskussion

Einladung zur Bürgerversammlung mit Präsentation und Diskussion

Und der Ort der Veranstaltung:

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoQR-code-logoGeoJSON-LogoGeoRSS-LogoWikitude-Logo
Freie Schule Wallstraße

Karte wird geladen - bitte warten...

Freie Schule Wallstraße 52.512120, 13.410526

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud