Tag Archives: Blockkonzepte

Köpi: Neubauten vor die Nase gesetzt – und uns hat ja mal wieder niemand gefragt!

Published by:

Uns hat ja niemand gefragt!
Stimmt, die Wohnungsbaugenossenschaft Mitte (WBM) hat auch ohne Ihre Zustimmung freie Bahn erhalten für die ersten Verdichtungsbauten in der Luisenstadt.

Entlang der Köpenicker Straße 104-114, gegenüber des alten Kraftwerkes Mitte, wird auf dem Bereich des derzeitigen Parkplatzes ein langer, relativ flacher und begrünter Wohnhaus-Riegel entstehen. Ergänzt durch ein „Punkthochhaus“ an der Ecke Michaelkirchstraße.

Am 28. November 2017 wir Ihnen das Konzept durch die WBM genauer vorgestellt. Continue reading

Protokoll der 1. Bürgerversammlung zum Blockverdichtungskonzept Heinrich-Heine

Gut 120 Anwohner  folgten der Debatte um die geplanten Verdichtungsbauten östlich der Heinrich-Heine-Straße. Lautstarker Protest blieb aus. In ruhiger und sachlicher Atmosphäre wurden viele kompetente Fragen gestellt – und es gab auch Anworten.

Der Bürgerverein Luisenstadt hat umgehend ein Versammlungsprotokoll ins Netz gestellt, das keinen problematischen Diskussionspunkt auslässt. Continue reading

Blockbebauung H-H-Straße – Einladung zur Bürgerversammlung am Montag 23. Januar 2017

Published by:

Der Bürgerverein Luisenstadt lädt zu einer längst fälligen Bürgerversammlung ins „dialog 101“. Endlich ist es gelungen, mit dem neuen Baustadtrat von Berlin-Mitte, Herrn Ephraim Gothe, jemand mit offizieller Auskunft vor das Plenum zu bekommen.

Thema sind die bereits vor einem Jahr öffenlich gewordenen, aber bisher nicht öffentlich gemachten Pläne einer weiteren Verdichtungsbebauung in Mitte. Dieses Mal im östlichen Bereich der Heinrich-Heine-Straße.

Continue reading

PROTOKOLL der BV Beratung vom 21. Juni 2016

Ort: Köpenicker Str. 101, Stadtteilladen Dialog
Zeit: 21. Juni 2016 von 18.30 bis 20.00 Uhr
Teilnehmer: Anwesenheitsliste vorhanden

1.     Information Blockentwicklungskonzept Heinrich-Heine-Straße

Es wurde darüber diskutiert, warum das Bezirksamt (BA) mit so großer Geschwindigkeit dieses Konzept erarbeiten ließ und im März 2016 schon beschlossen hat. Weder die Anwohner noch die Betroffenenvertretung (BV) wurden informiert. Continue reading

ecke köpenicker No. 4/2016 für Juni/Juli 2016 erschienen

Published by:

Sie lesen in dieser Ausgabe unter anderem folgende Themen: Schulentwicklungsplanung in Mitte · Sommerfest des Bürgervereins · Stadtforum am 20. Juni · Spreeufer, Denkmäler, Neubauten – Der »Tag der Städtebauförderung« · Blockkonzept Heinrich-Heine-Viertel · Brandschaden beim Teepeeland · Hotels, Hostels .. und kein Ende in Sicht · Die Eisfabrik – ein Denkmal unter akuter Bedrohung · Lilienthal nicht vergessen!

Continue reading

Stadtentwicklungsausschuss und BA Beschluss zu „Blockkonzepte durch BVV beschließen lassen“ und „Wie weiter mit dem Schulgrundstück Adalbertstraße?“

Published by:

Zur Info der BA-Beschluss vom 25.11. zum BVV-Beschluss 1554/IV zu „Blockkonzepte durch BVV beschließen lassen“: > Dokument ansehen Wie man sehen kann, beabsichtigt das Bezirksamt entgegen der Praxis vergangener Zeiten, der BVV keine Beschlussrechte bei Blockkonzepten einzuräumen. Sollte die BVV also zukünftig die Absicht haben, wirklich Einfluss auf Blockkonzepte nehmen zu wollen, muss sich die BVV was Neues einfallen lassen. Zur Info die Antwort des Bezirksamtes auf die Anfrage von Frank Bertermann in der letzten BVV zum Thema „Wie weiter mit dem Schulgrundstück Adalbertstraße in der Adalbertstraße 53 / Melchiorstraße 18 (II)?“ > Dokument ansehen Beide Nachrichten von Frank Bertermann (mehr …)

Das Denkmal-Ensemble Eisfabrik bedarf einer geschützen Entwicklung!

Published by:

Das Denkmal-Ensemble Norddeutsche Eiswerke ist für den Holzuferblock und die Sanierungsziele im Gebiet „Nördliche Luisenstadt“ ein Schlüsselgrundstück und deshalb von herausragender Bedeutung.

eisfabrik_historisch_2

Wir sind der Auffassung, dass jetzt das Verfahren und die Handlungen aller Beteiligten dieser Schlüsselrolle gerecht werden müssen, weil andernfalls mit hoher Wahrscheinlichkeit die Sanierungsziele nicht erreicht werden oder ihre Erreichung in unnötigem und erheblichem Ausmaß erschwert wird.

Wir fordern für dieses Schlüsselgrundstück im Besonderen: Continue reading