Rundgang am Fr 10. Februar 2017: Behutsam sanieren – so gehts in der Luisenstadt „West“

Print Friendly, PDF & Email

Bereits seit 2008 betreut die STATTBAU das Gebiet der Luisenstadt „auf der Westseite der Mauer“, also im Kreuzberger Teil der Luisenstadt. Das Gebiet wurde und wird im Rahmen des Integrierten Stadtteilentwicklungs-Konzeptes (ISEK) gefördert und nach Denkmalschutz-Vorgaben umgestaltet.

Ein Rundgang im zu einigen der Förderprojekte (siehe Karte unten) soll die Inhalte und Ergebnisse des ISEK zeigen, interessierte Bürger können anschließend auch fragen und diskutieren.


Update. Der Rundgang ist inzwischen absolviert. Volker Hobrack vom Bürgerverein Luisenstadt war dabei und hat seinen Bericht hier auf der Website des Vereins veröffentlicht.


Zur Karte mit dem Plan des Rundgangs und dem Ablauf der Veranstaltung … bitte weiterlesen.

Ablauf

Treffpunkt: Alfred-Doblin-Platz

14.00 Uhr Beginn Rundgang
15:30 Uhr Ende Rundgang

Ankunft im AWO Begegnungszentrum

Snacks und Getränke

15:45 Uhr Input zum ISEK 2016

Hintergrund

  • Gesamtstrategie
  • Handlungsfelder
  • Umsetzungsstand Masnahmen
  • Maßnahmenplan

16.15 Uhr gemeinsamer Austausch
mit Enime Basaran (Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen), Christa Haverbeck (Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg) und Marion Schuchardt (Stattbau GmbH)

17.00 Uhr Ende

Anmeldung nicht erforderlich, Teilnahme kostenlos.

 Quelle: Flyer STATTBAU www.STATTBAU.de

Karte

ISEK Rundgang 2017

ISEK Rundgang 2017

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.