Aktion des Inforadios und Diskussion: „Immer nerven die Touristen!?“

Print Friendly, PDF & Email

Auch die Nördliche Luisenstadt kämpft mit den Folgen von Tourismus – Spätis, Reisebüsse, Riesen Hostel & Lärm. Die Themen stehen fortlaufend auf der Tagesordnung der Betroffenenvertretung. Nun mischen sich Radioreporter in den Trubel. Dazu ist eine öffentliche Diskussion angesetzt.
Die L.I.S.T. „Lösungen im Stadtteil“ GmbH ist offensichtlich nicht dabei.


Aus der Ankündigung des Berliner „Inforadio“:

„Immer nerven die Touristen!?“ – Zu diesem Thema haben alle Berlinerinnen und Berliner mindestens eine Meinung: sind die wachsenden Tourismuszahlen in der Hauptstadt eigentlich Segen oder Fluch? Mehr als 230000 Menschen leben hierzulande vom Tourismus, gleichzeitig gibt es berechtigte Angst vor Lärm und Verdrängung vor allem in angesagten Stadtquartieren. Was sind echte Probleme, was echte Chancen – und wo gehen wir positiven wie negativen Mythen auf den Leim?

Eine Woche lang, ab dem 29. Januar, sind Inforadio-Reporter in Friedrichshain unterwegs und versuchen vor Ort zu erspüren, wie Miteinander und Konkurrenz von Berlinern und Touristen funktionieren – oder eben nicht! Unsere Recherchen fließen ein in ein Gespräch, das wir an jenem Ort führen, der wie ein Brennglas aktuelle Entwicklungen Berlins bündelt, mitten im Kiez.

Eine Diskussion am Donnerstag, 1. Februar 2018 um 18.30 Uhr.

Es geht um anonyme Prozesse und politische Strategien, persönliche Erfahrungen und Erwartungen, Meinungen und Geschichten. Was ist dran am Rollkofferalarm? Gehört Ruppigkeit gegenüber Gästen zum Berliner Flair? Benehmen sich wirklich so viele Touristen anders als bei sich zu Hause? Und wann ist man Tourist in der eigenen Stadt? Hinter allem steht die zentrale Frage: wie kann Berlin lebenswert bleiben für die hier Wohnenden und gleichzeitig seine weltweite Ausstrahlung entwickeln?

Darüber diskutieren:

  • Burkhard Kieker, Geschäftsführer visitBerlin
  • Alexandra Müller-Benz, Geschäftsführerin, Almodóvar Hotel Berlin
  • Torsten Schulz, Autor und Regisseur von Dokumentarfilmen, Professor für Dramaturgie an der Filmuniversität Babelsberg
  • Karola Vogel, Sprecherin der Initiative aus dem Friedrichshainer Südkiez „Die Anrainer“
  • Moderation: Harald Asel, Inforadio (rbb)

Ort: Almodóvar Hotel, Boxhagener Straße 83, 10245 Berlin

Wichtiger Hinweis für Daheimbleibende: Die gesamte Veranstaltung wird auf der Facebook-Seite von Inforadio live gestreamt.

Und das Podiumsgespräch wird aufgezeichnet und voraussichtlich am Sonntag, 4. Februar 2018, um 11.05 Uhr (Wiederholung um 20.05 Uhr) im Rahmen der Sendereihe „Forum“ im Programm von Inforadio (93,1 MHz) ausgestrahlt.

Zur Originalmeldung:

www.inforadio.de/…/teaser_podiumsdiskussion/immer-nerven-die-touristen


 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.