dialog101 Aushang

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 18. Februar 2020

Print Friendly, PDF & Email

Ort: Stadtteilladen „dialog 101“, Köpenicker Straße 101, Ecke Heinrich-Heine-Straße, direkt am U-Bhf Ausgang Nord (siehe Bild oben, Schaufenster des „dialog 101“)
Zeit: Dienstag 18. Februar 202, 18.30 – 20.00 Uhr
Teilnehmer: 15 Personen (Teilnehmerliste liegt vor)


Die nächste Beratung der Betroffenenvertretung am Dienstag, 17. März 2020 ENTFÄLLT wegen der Corona-Situation.
Auch die folgenden Termine unserer Betroffenenvertretung werden ausgesetzt, bis von offizieller Seite Entwarnung gegeben wird.
Die Kommunikation erfolgt per Home Office und den anderen zweckmäßigen Kanälen.


Zum Reinlesen  in die fortlaufende Arbeit der BV reichen wir heute dieses Protokoll nach.


Beratungspunkte

1. Kontrolle des Protokolls vom 21. Januar 2020 (lesen)

2. Diskussion über Lärmbeeinträchtigungen

Auch über den Sanierungsbeirat war noch keine Information zu den gemachten Lärmschutzgutachten zu bekommen.

3. Planung provisorischer Spreeuferweg

In der kommenden BV Sitzung (neuer Termin folgt) wird der aktuelle Stand zur Machbarkeitsstudie provisorischer Spreeuferweg von Gruppe F/Stattbau vorgestellt.

4. Sozialstudie für soziale Sanierungsziele und mögliche Erhaltungsordnung

Die Abschlussbericht soll voraussichtlich im März 2020 veröffentlicht werden.

5. Wassergutachten Engelbecken

Mit Ergebnissen für das Wassergutachten und abgeleiteten Maßnahmen wird erst für Ende 2020 gerechnet.

6. Waisenbrücke realisieren

Die BV beschließt Herrn Spies als Leiter des Märkischen Museums oder seinen Vertreter in die BV zum 19. Mai einzuladen. Eine Einladung wird übermittelt, wahrscheinlich wird eine Vertreterin der Stiftung Stadtmuseum schon bei der nächsten Sitzung teilnehmen können.

7. Anstehende Bauvorhaben

  • Adalbertstraße 40
    Auf dem Grundstück wurden Baumfällungen beobachtet. Die Nachfrage im Sanierungsbeirat ergab, dass die Baugenehmigung vorliegt und der Baubeginn erwartet wird.
  • Adalbertstraße 42/43
    Hier wurde ein Bauantrag gestellt, der ein Wohn-/Atelierhaus vorsieht.
  • Adalbertstraße 53 (Schulneubau)
    Es wurde berichtet, dass die Abrissarbeiten am Fundament der alten Schule zu Schäden in der Nachbarschaft geführt haben.
  • Postfuhramt
    Die Nachfrage im Sanierungsbeirat ergab, dass inzwischen die Baugenehmigung erteilt sein sollte. Gegenüber dem ursprünglichen Antrag musste die Bauhöhe reduziert werden. Zuletzt kam es im Dezember 2019 zum Brand auf dem Gelände.
  • Köpenickerstraße 36-37
    Die Nachfrage im Sanierungsbeirat ergab, dass es hier Bewegung gab. Der Eigentümer scheint sich mit dem Nachbarn Verdi verständig zu haben. So dass ein Bauantrag eingereicht werden konnte.
  • Köpenicker Straße 55 (hinten)
    Die im letzten Sanierungsbeirat vorgestellte Planung eines Gewerbe- und Wohnhauses wurde in seinen Grundzügen erläutert.

8. Verkehrssicherheit der Köpenicker Straße

Durch die schon bestehenden Baustellenrichtungen und die nun noch kommenden, wurde dieses Thema noch einmal im Sanierungsbeirat angesprochen. Man verständigte sich darauf die zuständige Stelle möglichst zu einer gemeinsamen Ortsbegehung einzuladen.

9. Drogenkonsum im Wohngebiet

Es wurde berichtet, dass im Umfeld des U-Bahnhofs Kottbusser Tor ein Drogen-Konsumraum eingerichtet werden soll, zu Ende 2020. Damit verbunden ist die Hoffnung, dass sich so die Belastung im Gebiet reduziert.

10. Verschiedenes

  •  Unsere Website Luise-Nord
    Unser Betreuer der Website bittet um die fortlaufende Zusendung von Protokollen und  relevanten Beiträgen an unsere Mailbox bv.luisenord@gmail.com. Das Material soll weiterhin die Arbeit der BV öffentlich dokumentieren und die inzwischen erneut überarbeitete Website und ihre Leser mit Infos versorgen.
    www.Luise-Nord.de.

11. Die nächste Beratung der Betroffenenvertretung

am Dienstag, 17. März ENTFÄLLT!


Aufgestellt : FB


Vorheriges Protokoll vom 21. Januar 2020 lesen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.