Spreeuferentwicklung Bauplan

Juni 2020: Öffentliche Auslegung der Bebauungsplanentwürfe zum Spreeufer noch bis 14. Juli

Print Friendly, PDF & Email

Die Entwicklung des Spreeufers zu einer durchgängigen, öffentlich nutzbaren Uferpromenade ist ein zentrales Handlungsfeld im Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt.

Als einer von vielen Bausteinen werden zur Vorbereitung und langfristigen Sicherung des Vorhabens derzeit die beiden Bebauungspläne I-32aa (Spreeufer zwischen Michaelkirchstraße und Engeldamm) und 1-81 (Spreeufer zwischen Brückenstraße und Michaelkirchstraße) vom Bezirksamt Berlin-Mitte aufgestellt. ­

Plan SpreeuferentwicklungDie Bereiche der beiden Bebauungspläne. Click für Vergrößerung

Öffentliche Auslegung der Bebauungsplanentwürfe zum Spreeufer

Bereits Anfang März 2020 konnten die zwei Bebauungsplanentwürfe einschließlich der Planzeichnungen, Festsetzungen, Begründungen, Umweltberichte sowie wesentliche umweltbezogene Stellungnahmen von allen Interessierten im Bezirksamt eingesehen und kommentiert werden. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die öffentliche Auslegung jedoch vorzeitig abgebrochen werden.

Eine Wiederholung der öffentlichen Auslegung läuft daher seit Montag, 15. Juni 2020 im Stadtteilladen „dialog 101“.
Bereits im März vorgebrachte Stellungnahmen fließen weiterhin in den Bearbeitung- und Abwägungsprozess ein.

Bis Dienstag, den 14. Juli 2020 können Sie für vier Wochen im Stadtteilladen „dialog 101“ in der Köpenicker Straße 101, 10179 Berlin die Entwürfe einsehen und Ihre Anregungen und Änderungswünsche abgeben. Diese werden in einer abschließenden Abwägung aller öffentlicher und privater Belange berücksichtigt.

Kalender

Ausstellungsdauer: Montag, 15. Juni bis Dienstag, 14. Juli 2020
Ort: Stadtteilladen „dialog 101“, Köpenicker Straße 101, 10179 Berlin (U-Bhf Heinrich-Heine-Straße)
Öffnungszeiten: Montag bis Mittwoch 9 Uhr bis 17 Uhr, Donnerstag 9 Uhr bis 18 Uhr, Freitag 9 Uhr bis 15 Uhr

Zu Ihrer Sicherheit

Zur gegenseitigen Rücksichtnahme und Einhaltung der Schutzmaßnahmen zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus ist das Betreten des Stadtteilladens „dialog 101“ zur öffentlichen Auslegung nur einzeln möglich. Darüber hinaus bitten wir Sie, Mund und Nase zu bedecken, Ihre Hände nach Betreten des Ladens zu desinfizieren sowie ein Kontaktformular auszufüllen, um mögliche Infektionsketten nachweisen zu können.

Angebot der Online-Beteiligung zu den „Spreeufer“-Bebauungsplanentwürfen

Sofern Ihnen die Einsicht der Bebauungsplanentwürfe vor Ort nicht möglich ist, Sie sich aber dennoch darüber informieren oder Ihre Anmerkungen zu den Entwürfen abgeben möchten, können Sie auch folgende Online-Angebote des Landes Berlin nutzen:

www.Berlin.de/bebauungsplaene-mitte
www.Mein.Berlin.de

Machbarkeitsstudie zur Herrichtung eines Spreeufer-Wegeprovisoriums zwischen Michaelkirchstraße und Engeldamm

Für einen Teilabschnitt des geplanten Spreeuferwegs – zwischen Michaelkirchstraße und Engeldamm – wird derzeit eine Machbarkeitsstudie zur Herstellung eines provisorischen, öffentlichen Uferwegs erarbeitet. Im Fokus steht hierbei die Untersuchung eines möglichen Wegeverlaufs sowie die Integration bzw. der Umgang mit vorhandenen Denkmälern. Die Studie befindet sich in den Endzügen und wird nach Fertigstellung der Öffentlichkeit vorgestellt.

(Quelle: Newsletter der KoSP als Prozesssteuerer des Förder- und Sanierungsgebiets Nördliche Luisenstadt)

Weitere aktuelle Informationen finden Sie auch auf www.Luisenstadt-Mitte.de


Vorschlag einer Begehung der heutigen Situation am Spreeufer Nördliche Luisenstadt:

Quelle/Routing: mapy.cz – hier im Browser anschauen


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Protected with IP Blacklist CloudIP Blacklist Cloud

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.