„Köpi-Wagenplatz vor Räumung – aber für wen eigentlich?“

Print Friendly, PDF & Email

Morgen, am Freitag, den 15. Oktober 2021, soll geräumt werden. Die Polizei hat sich als Räumkommando in der Köpenicker Straße für 10 Uhr (!) angemeldet. Der Ort: die direkte Nachbarschaft zum Bauprojekt „ehemaliges Postfuhramt“ gleich gegenüber der ebenso ehemaligen Eisfabrik.

Bereits seit heute am Donnerstag laufen die Kampfvorbereitungen auf beiden Seiten. Die Bewohner des Kiezes sind seit Tagen vorgewarnt, der Hotspot ist abgeriegelt.

Countdown um 10 Uhr? Will man großzügig die Bewohner des Wagenplatzes neben dem soziokulturellen Zentrum „Köpi“ (dort haben sie gültige Mietverträge) ausschlafen lassen? Scherz beiseite, sie schlafen nicht!

Nach ergebnislosen, monatelangen Verhandlungen setzt die Polizei nun ein Räumungsurteil des Landgerichtes um.

Aber für wen eigentlich?

Diese Frage stellt sich der taz-Autor eines kürzlich erschienenen Artikels mit dem Titel „Köpi-Wagenplatz vor Räumung – Kein Risiko fürs Kapital“.

Die taz recherchierte allerlei Ungereimtheiten um einen Herrn Nehls und ein Firmengeflecht um die Sanus AG, in deren Umfeld das Grundstück bereits 2007 ersteigert wurde.

Lesen Sie diese interessante Geschichte hier bei taz online:

www.taz.de/Koepi-Wagenplatz-vor-Raeumung

Ein weiterer Presseartikel:
www.Berliner-Zeitung.de/../die-wut-der-wagenburg …

Und der Tagesspiegel ist sogar live dabei:
www.Tagesspiegel.de/berlin/raeumung-des-koepi-platz …

Noch mehr Berlin live natürlich bei Twitter – es trendet der Hashtag #1410

Und, Nebenfrage, – wieso eigentlich werden die mega Kosten eines derartigen Einsatzes nicht dem Nutznießer in Rechnung gestellt? Wenigstens anteilig. Die Feuerwehr beispielsweise stellt doch auch Rechnungen aus …

Abbildung oben: Bereich der „Allgemeinverfügung“ / Polizei Berlin.

Im Original hier:

Allgemeinverfügung der Polizei Berlin
Allgemeinverfügung der Polizei Berlin

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.