Luisenstadt-Geschichte im Soundwalk entlang des Luisenstädtischen Kanals

Zwischen Oranienplatz und Thomaskirche in Berlin Kreuzberg/Mitte führt Sie der Medienkünslter Georg Klein mit einem „ausgezeichneten“ (Audiowalk Award 2020) Toposonie-Audiowalk entlang des doch von vielen Berlinern vergessenen Luisenstädtischen Kanals über das Engelbecken bis zur Thomaskirche.

Es werden hier insgesamt 170 Jahre Geschichte in knapp 50 Minuten durchschritten. In 12 Hörstationen inklusive historischer Fotos.

Denn, so unscheinbar die Strecke heute anmuten mag, hier ist doch einiges passiert – und genau das hat der Autor und Komponist Klein nacherlebbar gemacht.

Im Radioarchiv zusammengetragene Sendungen tönen als Echo der Vergangenheit an ihren Originalschauplätzen – etwa ein Mauerbericht von 1961 oder die gegen die Gewerkschaften agitierende Stimme eines NS-Führers am 1. Mai 1933.

Und wie funktioniert es technisch und organisatorisch?

Foto-Ausflüge in der Luisenstadt. Immer wieder mal neue Termine

Eine schöne Idee, Ihren Kiez kennenzulernen. Für neu Zugezogene wie auch für Alteingessessene:

Der nächste Foto-Spaziergang No. I des „f³ – freiraum für fotografie“ unter dem Titel

„Das widerständige Quartier der 70er / 80er Jahre und Heute“

findet statt am Sonntag, den 1. August 2021 um 14 Uhr.

Zukünftige Termine bitte der u.a. Website entnehmen.

Aus der Info der Veranstalter:

Lesen Sie Details zu dieser Veranstaltung hier …

Nun Engelbecken mit eigener Webseite

Zum „Sorgenkind Engelbecken“ hat das BA Mitte eine Sonderwebseite mit der Überschrift „Gewässerschutz am Engelbecken“ im Stadtportal Berlin.de gelaunched.

Schauen Sie hier:

www.Berlin.de/ba-mitte/../naturschutz/gewaesserschutz-am-engelbecken

Die Webseite verlinkt zu einigen, vertiefenden Detail-Seiten.

Dazu gibt es aktuelle Neuigkeiten im Juni 2021:

Röhrichtinseln beauftragt

Zwei schwimmende, bepflanzte Inseln werden Mitte Juli 2021 testweise an der Nordseite des Engelbeckens angebracht.
Doch es gibt Argumente Pro und Contra:

www.Berlin.de/ba-mitte/../naturschutz/artikel.1096515

Foto: Archiv BV

 

 

Dienstag, 20. Juli 2021: Wieder Präsenztreffen im dialog 101

Da sich die Corona-Lage entspannt hat, können wir unser Treffen morgen wieder in Präsenz im dialog 101, Köpenicker Straße 101 abhalten.
 
Ganz akut ist die Bebauung des Postfuhramtsgeländes. Daher wird der Schwerpunkt darin liegen, die bisherige Entwicklung zusammenzufassen und künftigen Handlungsbedarf zu ermitteln.
 
Hier der Vorschlag zur Tagesordnung.