Schlagwort-Archive: BA Mitte

Verkehrspolitik von unten – Kiezblock Initiative Engelbecken gegründet

Bereits 2014 wurde vom Bezirk Mitte ein Verkehrskonzept für die Nördliche Luisenstadt erarbeitet, das konkrete Maßnahmenvorschläge beinhaltet. Passiert ist allerdings bisher wenig.

Nun hat sich im Juni 2021 eine sogenannte „Initiative Kiezblock Engelbecken“ gegründet. Gleich drei Orte, der Michaelkirchplatz, das Engelbecken und der Heinrich-Heine-Platz, werden von der Initiative zusammen als Zentrum des Luisenstadt-Kiezes gesehen. Problem zurzeit: die trennende Annenstraße.

Offizielle Planungen, die Michaelkirchstraße umzugestalten, laufen ja bereits. Ein Konzept, das den Durchgangsverkehr im gesamten Kiez reduziert, fehlt noch. Eine erste Maßnahme wäre zum Beispiel eine Aufpflasterung der Annenstraße zwischen Engelbecken und Michaelkirchplatz – so die Idee der Kiezblock Initiative.

Verkehrspolitik von unten – Kiezblock Initiative Engelbecken gegründet weiterlesen

Bezirksamt Mitte präsentiert: Die einst größte Akkuladestation Europas war das Postfuhramt

Aus dem Text zum Film:

Das Areal des Postfuhramtes in Berlin-Mitte zwischen Köpenicker und Melchiorstraße wird sich vom heute nicht mehr betretbaren „Lost Place“ (dort jetzt Baustelle!) zum lebendigen Quartier im Sanierungsgebiet der Nördlichen Luisenstadt entwickeln.

Der Bürgerverein der Luisenstadt berichtet von der einst größten Akkuladestation Europas. Hier starteten bereits in den 1920er Jahren die Elektroautos des Postbetriebes. Bezirksamt Mitte präsentiert: Die einst größte Akkuladestation Europas war das Postfuhramt weiterlesen

Alte und neue Schule Adalbertstraße 53: Baumaßnahmen bis 2024

Erinnern Sie sich noch an das jahrelange Lost-Place-Drama mit der aufgegebenen Schule in der Adalbertstraße? Verbunden mit Streitigkeiten um die Nutzung der angrenzenden Sportanlage des Tennis-Clubs Berlin-Mitte Albert Gutzmann e.V….?

Tatsächlich ist es dem BA Mitte gelungen, den Plan für einen Neubau weiter zu treiben. Zuvor steht allerdings der Rückbau und der Abriss des alten Gebäudes an.

In der Adalbertstraße 53 entsteht dann ein Grundschulneubau.

Alte und neue Schule Adalbertstraße 53: Baumaßnahmen bis 2024 weiterlesen

Lange geplant, nun endlich Rundgang „Provisorischer Spreeuferweg“ am Holzuferblock

Die offizielle Vorstellung der aktuellen Planungen zum provisorischen Spreeuferweg zwischen Michael- und Schillingbrücke ist nun angekündigt für den Donnerstag, 12. August 2021, 18.00 bis 19.30 Uhr.

Das Bezirksamt Mitte lädt ein.

Hintergrund aus dem Einladungsflyer

Das Land Berlin plant eine durchgängig erschlossene und attraktiv gestaltete Uferzone für die Öffentlichkeit entlang der Spree.

Als erster Meilenstein im Fördergebiet der Nördlichen Luisenstadt wird ab 2022 zwischen Michael- und Schillingbrücke ein provisorischer Uferweg angelegt.

Hier entsteht ein Weg für den Fuß- und Radverkehr, welcher neben Erholungsangeboten am Ufer auch vielschichtige Spuren Berliner Geschichte aufzeigt.

Lange geplant, nun endlich Rundgang „Provisorischer Spreeuferweg“ am Holzuferblock weiterlesen

Nun Engelbecken mit eigener Webseite

Zum „Sorgenkind Engelbecken“ hat das BA Mitte eine Sonderwebseite mit der Überschrift „Gewässerschutz am Engelbecken“ im Stadtportal Berlin.de gelaunched.

Schauen Sie hier:

www.Berlin.de/ba-mitte/../naturschutz/gewaesserschutz-am-engelbecken

Die Webseite verlinkt zu einigen, vertiefenden Detail-Seiten.

Dazu gibt es aktuelle Neuigkeiten im Juni 2021:

Röhrichtinseln beauftragt

Zwei schwimmende, bepflanzte Inseln werden Mitte Juli 2021 testweise an der Nordseite des Engelbeckens angebracht.
Doch es gibt Argumente Pro und Contra:

www.Berlin.de/ba-mitte/../naturschutz/artikel.1096515

Foto: Archiv BV

 

 

„ecke köpenicker“ No 3 Juni Juli 2021 erschienen

Mit folgenden Themen

Auf Messers Schneide
Steht die Räumung des Wagenplatzes an der Køpi bevor?

ecke 2 Juni Juli 2021 - hier lesen/herunterladen
ecke 2 Juni Juli 2021 – hier lesen/herunterladen

Allianz für eine Brücke
Am 14. Mai wurde mit einem »Brückentag« für den Aufbau einer neuen Waisenbrücke über die Spree geworben

Erste Bauarbeiten schon ab Sommer
Auf dem Gelände des früheren Postfuhramts soll ein neues Quartier entstehen

Gegen die Müllflut in Grünanlagen
Bezirk ruft zur Nutzung von Mehrwegverpackungen auf


Die nächste Ausgabe der Ecke Köpenicker erscheint Mitte August 2021. – Bisherige „ecken“ hier lesen


„ecke köpenicker“ No 3 Juni Juli 2021 erschienen weiterlesen

Do 29. April 2021: Kiezspaziergang entlang der Michaelkirchstraße

Anwohnerinnen und Anwohner der Nördlichen Luisenstadt sind eingeladen, am Donnerstag, den 29. April 2021 ab 18 Uhr, zum Kiezspaziergang entlang der Michaelkirchstraße *).


*) UPDATE: Statt Präsenz- nun als Online-Veranstaltung mit Anmeldung!


Das Umwelt- und Naturschutzamt des Bezirks Mitte lädt ein. Und nicht zum Spaß. Der südliche Abschnitt der Michaelkirchstraße soll verkehrsberuhigt und der Grünraum in Verbindung mit dem Straßenraum aufgewertet werden.

Dazu hat das Bezirksamt Mitte ein Planungskonzept zur Entwicklung des Grün- und Straßenraums in Auftrag gegeben. Im Rahmen der obligatorischen Bürgerbeteiligung Sie sind eingeladen, Ihre Ideen und Anregungen im Rahmen dieses Kiezspaziergangs in die Planung einzubringen. Do 29. April 2021: Kiezspaziergang entlang der Michaelkirchstraße weiterlesen

Wenn es ein Wunschkonzert für eine neue alte Brücke gibt

Die Mühlendammbrücke über die Spree soll erneuert werden. Muss erneuert werden.

Die obligatorische Bürgermitbeteiligung läuft gerade. Was sich Bürger:innen bei der Gestaltung der neuen Mühlendammbrücke wünschen, das berichtete kürzlich der Checkpoint des Tagesspiegel.

Wir zitieren mal im Wortlaut:

„Der Streit um den Neubau der Mühlendammbrücke wird derzeit auf einer digitalen Plattform weitergeführt.

Auf „mein.berlin.de“ können Bürger:innen seit dem 5. März 2021 Vorschläge zur Planung abgeben – und damit Einfluss auf die weitere Gestaltung der Brücke nehmen, verspricht die Senatsverwaltung für Verkehr.

Einig sind sich die Beteiligten noch lange nicht. Am Dienstag fand dazu eine digitale Diskussion mit Workshops statt.

Wenn es ein Wunschkonzert für eine neue alte Brücke gibt weiterlesen

Termine März 2021


Dienstag, 23. März 2021, 17-19 Uhr

Digitale Informationsveranstaltung zur Mühlendammbrücke
Im Rahmen einer digitalen Informationsveranstaltung berichtet Verkehrsstaatssekretär Ingmar Streese über den aktuellen Stand und die nächsten Schritte des Realisierungswettbewerbs für die Mühlendammbrücke in Berlin-Mitte.

Die Teilnehmenden haben danach die Möglichkeit, Hinweise zur Neugestaltung zu geben und erhalten Antworten auf ihre Fragen zum Projekt.

Zugleich werden die Anregungen und Eingaben thematisiert, die bereits auf der digitalen Beteiligungsplattform meinBerlin.de zu verschiedenen Themen eingegangen sind, sei es zur Gestaltung der Brücke, zur Kiezanbindung oder zum Verkehr.

Online-Bürger*innenveranstaltung:
Mein.Berlin.de/projekte/neugestaltung-der-muhlendammbrucke-in-berlin-mitte


Dienstag, 23. März 2021, 17-19 Uhr

Stadtentwicklungsausschuss-Sitzung mit dem TOP 8 „Berichte der Stadtteilvertretungen“.
Der TOP 8 dürfte ca. 18.30 Uhr rankommen.
Kontakt: Frank Bertermann
Videokonferenz des öffentlichen Teils: Global.GotoMeeting.com/join/678842093


 

Nebenan.berlin – Die Mühlendammbrücke soll neu

Während die Planung für eine neue Waisenbrücke noch als Bürgerwunsch ganz am Anfang steht, ist das Projekt einer anderen Brücke schon weiter.  Um diese wichtige Verbindung steht es ja auch gesundheitlich schlecht.

Noch bis Donnerstag, den 18. März 2021, läuft die Online-Beteiligung rund um die Neugestaltung der Mühlendammbrücke auf mein.berlin.

Unter

Mein.Berlin.de/projekte/neugestaltung-der-muhlendammbrucke-in-berlin-mitte/

haben Bürger*innen die Möglichkeit, ihre Anregungen und Wünsche hinsichtlich des Neubaus der Mühlendammbrücke in Berlin-Mitte zu formulieren.

Nebenan.berlin – Die Mühlendammbrücke soll neu weiterlesen

Tempo 30 in der Köpenicker Straße! Mach mit!

Unsere eingehend diskutierte Aktion „Tempo 30 in der Köpenicker Straße“ ist umgesetzt und ging am Freitag, den 8. Januar 2020 raus – raus auf die Köpenicker Straße, raus zu den Anwohnern.

Plakate, Flyer und ein vorbereiteter Anwohner-Brief adressiert an die „Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz, Abteilung Verkehrsmanagement, Dauerhafte Verkehrsmaßnahmen“ wurden im Betroffenen-Gebiet verteilt.

Bitte herunterladen: Tempo-30-Aktion_012021.pdf
oder als Word-Datei: Tempo-30-Aktion_012021_Brief.docx

Bitte laden Sie den abgebildeten Brief herunter und schicken Sie diesen an die Senatsverwaltung. Tempo 30 in der Köpenicker Straße! Mach mit! weiterlesen

Online Treffs. Welches Konferenz-Tool soll man verwenden?

Auch unsere Betroffenenvertretung durfte zwangsläufig eine erste Sitzung aus den persönlichen Home Offices gestalten. Das hat einigermaßen geklappt.

Im Vorhinein recherchierten wir, welche der zahlreichen Konferenz-Tools für uns infrage kommen.

In einer Partizipation formulierte Bürgerinteressen sind sensible Themen und betreffen oftmals persönlich, daher halten wir Datenschutz für unbedingt geboten.

Die Empfehlungen des Berliner Datenschutzbeauftragten geben dazu sichere Leitplanken.


Online Treffs. Welches Konferenz-Tool soll man verwenden? weiterlesen