Into the Drift and Sway

Ausstellung im Bärenzwinger – „Into the drift and sway“

Print Friendly, PDF & Email
Die Gruppenausstellung „Into the drift and sway“ ist noch bis zum 20. Februar 2022 zu sehen.

Sie bezieht sich auf den Bärenzwinger als Ort eines ständigen Wandels. Er wurde am südlichen Parkeingang auf einem Gelände errichtet, auf dem sich von 1908 bis 1938 ein BVG-Straßenreinigungsdepot mit öffentlicher Bedürfnisanstalt befand.

Aus den Ziegeln dieses Gebäudes wurde der Bärenzwinger gebaut. Die Nähe zum Park, das nahe gelegene Spreeufer, eine ehemalige öffentliche Volksbadeanstalt und Spuren homosexueller Lokale auf der Wallstraße und Inselstraße in der Nachbarschaft des Bärenzwingers verweisen auf eine mögliche Vergangenheit des Geländes als „Cruising Area“.

Die Recherche der möglichen queeren Geschichte der Umgebung des Bärenzwingers brachte Spuren zutage, die die hier präsentierten künstlerischen Arbeiten wieder aufgreifen.

„Into the drift and sway“ ist der vierte Teil eines Programms, das eine Reihe von Recherchen zur weniger sichtbaren Gegenwart und Geschichte des Bärenzwingers nutzt, um neue Lesarten jenseits der Definition des Bärenzwingers als Heimat der Berliner Wappentiere zu eröffnen.

„Into the drift and sway“
Bärenzwinger im Köllnischen Park, Rungestraße 30, geöffnet Di-So, 11-19 Uhr, Eintritt frei

Mehr:


Der Ort:

icon-car.png
Bärenzwinger

Karte wird geladen - bitte warten...

Bärenzwinger 52.512917, 13.414671

Diesen Veranstaltungstipp entnahmen wir der „ecke köpenicker No. 1 Februar / März 2022“

Die Ecke No 1 / 2022 hier lesen/herunterladen

ecke 6 2021/2021 Großansicht
ecke 1 / 2022 Großansicht

Cover Großansicht


Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.