Schlagwort-Archive: Verkehrskonzept

Freitag 14. Mai 2021 – Der Waisen-Brückentag – Das Programm ist da

KOsP – das Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement adressiert an uns „liebe Anwohner*innen und Interessierte des Fördergebiets Nördliche Luisenstadt“ und macht uns und Sie auf die folgende Veranstaltung aufmerksam, die auch wir als Mitglied der „Allianz Neue Waisenbrücke“ bereits oft promoted haben:

Die Waisenbrücke – Berlins historische Quartiere wieder verbinden

Die Herstellung eines durchgehenden Spreeuferwegs und der Brückenschlag über die Spree gehören zu den wichtigsten Zielen der Quartiersentwicklung im Fördergebiet Luisenstadt (Mitte).

Wir informieren Sie heute gern zum Programm des Brückentages, am Freitag, den 14. Mai 2021 – ein Aktionstag organisiert durch die Allianz Neue Waisenbrücke.

Die Herstellung eines durchgehenden Spreeuferwegs und der Brückenschlag über die Spree gehören zu den wichtigsten Zielen der Quartiersentwicklung im Fördergebiet Luisenstadt (Mitte).

Siehe auch unten …

Informationen erhalten Sie in Kürze auch hier: www.BerlinerBruecken.de/waisenbruecke

PROGRAMM

13 bis 16 Uhr

Schiffsdemonstration & Spaziergang

Eine spektakuläre Aktion erwartet Sie am historischen Hafen: Acht Schiffe der Berlin-Brandenburgischen Schifffahrtsgesellschaft werden auslaufen, um zwischen Jannowitzbrücke und Mühlendammbrücke in einer Schiffsdemonstration eine symbolische Waisenbrücke zu formen.

Parallel dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, in einem gemeinsamen Spaziergang ihre Unterstützung für die Waisenbrücke zu bekunden – ob mit Kindern und Familie, mit Freundinnen und Freunden oder allein.

Die Route führt zwischen Mühlendammbrücke und Jannowitzbrücke in beliebiger Richtung über das Rolandufer und das Märkische Ufer um den ehemaligen Standort der Waisenbrücke herum. Dabei sein können Sie jederzeit, beginnend von jedem beliebigen Punkt entlang der Route.

Teilnahmebedingung ist die Einhaltung der am Veranstaltungstag geltenden SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

16 Uhr

Preisverleihung digitaler Brückenbau-Wettbewerb (Livestream)

Das Stadtmuseum Berlin hat den digitalen Wettbewerb Let’s Build Berlin ausgelobt, um auf spielerische Weise kreative Impulse für den Bau einer neuen Brücke zwischen den zwei zertrennten Berliner Innenstadtquartieren Klosterviertel und nördliche Luisenstadt zu geben.

Im Livestream wird eine hochkarätig besetzte Jury die besten, einfallsreichsten und überraschendsten Entwürfe vorstellen und die beste Einsendung prämieren.

Der Countdown läuft. Hier geht’s zur Online-Präsentation der Preisverleihung im Livestream:


Spreeuferweg

© KoSP GmbH
© KoSP GmbH

Wenn Sie einen ersten Eindruck von dem geplanten provisorischen Spreeuferweg zwischen Michael- und Schillingbrücke bekommen möchten, finden Sie seit dem 8. Mai einen Informationsbanner am Ende des Wilhelmine-Gemberg-Weges/ Richtung Spree.


Quelle: Newsletter Luisenstadt-Mitte (KOsP)

Bild oben: Screenshot des Youtube Streams (Ankündigung)
Bild unten: © KoSP GmbH

Interview mit Paul Spies: „Flanieren und Verweilen auf der Waisenbrücke“

Ein Traum.

Paul Spies, Direktor Stiftung Stadtmuseum Berlin (Foto: Stadtmuseum Berlin)
Paul Spies, Direktor Stiftung Stadtmuseum Berlin (Foto: Stadtmuseum Berlin)

Paul Spies, Direktor der Stiftung Stadtmuseum Berlin und damit auch Direktor des örtlichen Stadtmuseums in  der Luisenstadt, hat die neue Waisenbrücke schon sehr konkret im Kopf.

Beate Leopold vom Bürgerverein Luisenstadt hattte Gelegenheit, ein Gespräch mit Paul Spies über das Projekt „Neubau der Waisenbrücke“ zu führen:

Argumente ohne Ende – folgen Sie den ausführlichen Wunschgedanken bitte hier auf dieser Seite

www.Buergerverein-Luisenstadt.de/aktuelles/601-flanieren-und-verweilen-auf-der-waisenbruecke-gespraech-mit-paul-spies


14. Mai 20201
Die Demo“Bückentag für NEUE WAISENBRÜCKE“ findet als Demo in jedem Fall statt! Mehr hier …


 

Stadtmuseum: „Let’s Build Berlin“ – Wiederaufbau der Waisenbrücke

Am Mittwoch, den 17. März 2021, findet auf Einladung des Berlin-Museums das nächste virtuelle „Brücken“-Treffen statt. Unsere Betroffenenvertretung wird wieder daran teilnehmen.

Als „Brückentag“ steht weiterhin der 14. Mai 2021 fest.

In der Zwischenzeit hat sich die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf eine Anfrage zum Wiederaufbau der Waisenbrücke geäußert:

„Für dieses Projekt besteht keine Planungskapazität und man konzentriere sich auf den Sanierungsrückstau bei den vorhandenen Berliner Brücken.“

Immerhin gelangte das Thema nun endlich in die Presse.

Ein Artikel der Berliner Zeitung berichtet über die Aktion des Stadtmuseums zum „Brückentag“.

Für die neue Spreequerung ist ein Wettbewerb ausgelobt.

Unter dem Titel „Let’s Build Berlin“ forciert Museumsdirektor Paul Spies gemeinsam mit Anliegern und Vereinen das Vorhaben nun mit einem Beteiligungswettbewerb. Die Berliner Zeitung meint, die Idee einer neuen Brücke sei umstritten:

Stadtmuseum: „Let’s Build Berlin“ – Wiederaufbau der Waisenbrücke weiterlesen

Nebenan.berlin – Die Mühlendammbrücke soll neu

Während die Planung für eine neue Waisenbrücke noch als Bürgerwunsch ganz am Anfang steht, ist das Projekt einer anderen Brücke schon weiter.  Um diese wichtige Verbindung steht es ja auch gesundheitlich schlecht.

Noch bis Donnerstag, den 18. März 2021, läuft die Online-Beteiligung rund um die Neugestaltung der Mühlendammbrücke auf mein.berlin.

Unter

Mein.Berlin.de/projekte/neugestaltung-der-muhlendammbrucke-in-berlin-mitte/

haben Bürger*innen die Möglichkeit, ihre Anregungen und Wünsche hinsichtlich des Neubaus der Mühlendammbrücke in Berlin-Mitte zu formulieren.

Nebenan.berlin – Die Mühlendammbrücke soll neu weiterlesen

Frühling für die Waisenbrücke

Ein Plädoyer für den Neubau einer Brücke über die Spree von Volker Hobrack


Frühling lässt sein blaues Band wieder flattern durch die Lüfte,
süße wohlbekannt Düfte streifen ahnungsvoll das Land
Frühling, ja Du bist´s!
Dich hab ich vernommen.
Eduard Mörike

Welcher Müßiggänger kennt nicht dieses Gedicht. Diese Huldigung an die ersten warmen Frühlingstage kommt einem in den Sinn, wenn man auf der Bank sitzend über den Fluss schaut und gegenüber die Weiden ein erstes Grün zeigen.


Update: Stadtmuseum: „Let’s Build Berlin“ – Wiederaufbau der Waisenbrücke | BV Nördliche Luisenstadt (luise-nord.de)


Nur wenige Stellen im historischen Zentrum von Berlin verleiten so zum Verweilen und zur Muße wie die kleine freie Fläche vor dem Brückenkopf der ehemaligen Waisenbrücke.

Der Blick über die Spree streift zur Linken die Anlegestelle der Weißen Flotte, dann die Jannowitzbrücke, gegenüber die markante Silhouette des Märkischen Museums und rechts den Historischen Hafen und die Mühlendammschleuse.

Die Eisschollen der vergangenen Woche haben sich aufgelöst, gefolgt von den ersten Booten unentwegter Wasserfreunde. Frühling für die Waisenbrücke weiterlesen

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 15. Dezember 2020

Ort: Online Konferenz
Zeit: Dienstag 15. Dezember 2020, von 18.30 bis 19.30 Uhr
Teilnehmer: 7 Personen (Teilnehmerliste liegt vor)


Das Treffen der Betroffenenvertretung am 19.01.2021 findet wieder als Videokonferenz statt.
Wer daran teilnehmen möchte, kann sich dazu registrieren
lassen. Bitte senden Sie uns diesbezüglich hier eine Mail.
Sie erhalten einen Zugangscode am Tag des Treffens um 17.30 Uhr an Ihre Mailadresse.

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 15. Dezember 2020 weiterlesen

ecke köpenicker No. 5 2020: Köpenicker Straße bleibt Problemkind

Während wir weiterhin auf das offizielle Protokoll der gemeinsamen Begehung der Köpenicker Straße am 20. Oktober 2020  warten, hat die Redaktion in der gerade erschienenen „ecke köpenicker“ schon mal ihr eigenes Fazit gezogen. Und das fällt keinesfalls zuversichtlich aus. Wie geben den Artikel von „us“ hier im Wortlaut wieder. Auch unsere Betroffenenvertretung kommt zu Wort …

Inzwischen bereitet unsere BV eine Anwohnerinformation „Tempo 30 in der Köpenicker“ vor und bittet die Anwohner um unterschriftliche Unterstützung.

ecke köpenicker No. 5 2020: Köpenicker Straße bleibt Problemkind weiterlesen

Protokoll der Bürgerinformations-Veranstaltung zur Neugestaltung der Ohmstraße

Am 28. November 2019 fand nach einer Vor-Ort-Begehung die Informationsveranstaltung zur künftigen Umgestaltung der Ohmstraße statt.

Die Straße soll mit bezirklichen Mitteln erneuert und zu einem verkehrsberuhigten Bereich umgebaut werden.

Auf der Veranstaltung haben das Straßen- und Grünflächenamt Berlin-Mitte und das Koordinationsbüro die AnwohnerInnen und Interessierten über die Umgestaltung der Ohmstraße informiert und gemeinsam die aktuelle Planung diskutiert.

Das Protokoll der Veranstaltung können Sie hier herunterladen.

Weitere Informationenen zur Ohmstraße finden Sie zudem auf der Projektseite Ohmstraße.

Quelle: Newsletter www.Luisenstadt-Mitte.de


Mehr: Die Einladung zur Bürgerinformationsveranstaltung

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 21. Mai 2019 – BM von Dassel war da

dialog 101
Ort: Stadtteilladen „dialog 101“, Köpenicker Str. 101 Ecke Heinrich-Heine-Straße, direkt am U-Bhf Ausgang Nord
Zeit: 21. Mai 2019, 18.30 – 20 Uhr
Teilnehmer: 25 Personen
(Teilnehmerliste liegt vor)

Die nächste Beratung der Betroffenenvertretung ist am Dienstag, 18. Juni 2019, wieder um 18.30 Uhr im „dialog 101“ in der Köpenicker Str. 101. Gäste sind immer willkommen.


Beratungspunkte

I. Bezirksbürgermeister von Dassel stellt sich der Betroffenenvertretung

Dankenswerterweise folgt Herr von Dassel der Einladung der Betroffenenvertretung in deren Sitzung.
Anhand einer vorbereiteten Präsentation wurden mit Herrn von Dassel die folgenden Themen im Sanierungsgebiet erörtert: PROTOKOLL der BV-Beratung vom 21. Mai 2019 – BM von Dassel war da weiterlesen

Di 21. Mai 2019 Heute viele Fragen an Bürgermeister von Dassel, kommen Sie ins dialog 101

Mitte-Bürgermeister Stephan von Dassel spricht im „dialog 101“ mit Vertretern und Gästen unserer Betroffenenvertretung.

– UPDATE Nach Absolvierung dieses Termins am 21. Mai 2019 sind nun zwei Protokolle hier veröffentlicht –

Folgende Themen stehen in der Diskussion:

· Bisher kein bezahlbarer Wohnraum im Sanierungebiet errichtet; Microapartments
· soziale Infrastruktur sehr lückenhaft
· Stillstand Spreeuferweg
· mangelhafter Zustand der Grünanlagen
· Verkehrskonzept unzureichend in der Köpenicker Straße / Ecke Adalbertstraße
· Hostelbusse, Tempo 30 Köpenickerstr., Feinstaubbeslastung
· Kulturdefizite, alternative Projekte nicht gesichert: Teepee Land, Köpi
· Probleme durch wachsender Tourismus: 1.500 Betten Hostel, auswüchse touristischer Infrastruktur (Spätis), touristischer Verschmutzung und Übernutzung
· BV fehlende Mitsprache beim Bezirksamt, Defizite in der Verwaltung

Hinweis: Leider keine Gewähr, dass alle Themen im zeitlichen Rahmen unserer Sitzung ausreichend geklärt werden können. Fortsetzung folgt im Rahmen unserer weiteren Sitzungen des Jahres.


Ort: Nachbarschaftszentrum „dialog 101“ in der Köpenicker Str. 101 Ecke Heinrich-Heine-Straße (am U-Bhf, Nordausgang)
Zeit: 18.30 Uhr bis ca. 20.30 Uhr


Di 21. Mai 2019 Heute viele Fragen an Bürgermeister von Dassel, kommen Sie ins dialog 101 weiterlesen