Archiv der Kategorie: Allgemein

Freitag 14. Mai 2021 – Der Waisen-Brückentag – Das Programm ist da

Print Friendly, PDF & Email

KOsP – das Koordinationsbüro für Stadtentwicklung und Projektmanagement adressiert an uns „liebe Anwohner*innen und Interessierte des Fördergebiets Nördliche Luisenstadt“ und macht uns und Sie auf die folgende Veranstaltung aufmerksam, die auch wir als Mitglied der „Allianz Neue Waisenbrücke“ bereits oft promoted haben:

Die Waisenbrücke – Berlins historische Quartiere wieder verbinden

Die Herstellung eines durchgehenden Spreeuferwegs und der Brückenschlag über die Spree gehören zu den wichtigsten Zielen der Quartiersentwicklung im Fördergebiet Luisenstadt (Mitte).

Wir informieren Sie heute gern zum Programm des Brückentages, am Freitag, den 14. Mai 2021 – ein Aktionstag organisiert durch die Allianz Neue Waisenbrücke.

Die Herstellung eines durchgehenden Spreeuferwegs und der Brückenschlag über die Spree gehören zu den wichtigsten Zielen der Quartiersentwicklung im Fördergebiet Luisenstadt (Mitte).

Siehe auch unten …

Informationen erhalten Sie in Kürze auch hier: www.BerlinerBruecken.de/waisenbruecke

PROGRAMM

13 bis 16 Uhr

Schiffsdemonstration & Spaziergang

Eine spektakuläre Aktion erwartet Sie am historischen Hafen: Acht Schiffe der Berlin-Brandenburgischen Schifffahrtsgesellschaft werden auslaufen, um zwischen Jannowitzbrücke und Mühlendammbrücke in einer Schiffsdemonstration eine symbolische Waisenbrücke zu formen.

Parallel dazu sind alle Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, in einem gemeinsamen Spaziergang ihre Unterstützung für die Waisenbrücke zu bekunden – ob mit Kindern und Familie, mit Freundinnen und Freunden oder allein.

Die Route führt zwischen Mühlendammbrücke und Jannowitzbrücke in beliebiger Richtung über das Rolandufer und das Märkische Ufer um den ehemaligen Standort der Waisenbrücke herum. Dabei sein können Sie jederzeit, beginnend von jedem beliebigen Punkt entlang der Route.

Teilnahmebedingung ist die Einhaltung der am Veranstaltungstag geltenden SARS-CoV-2-Infektionsschutzmaßnahmenverordnung.

16 Uhr

Preisverleihung digitaler Brückenbau-Wettbewerb (Livestream)

Das Stadtmuseum Berlin hat den digitalen Wettbewerb Let’s Build Berlin ausgelobt, um auf spielerische Weise kreative Impulse für den Bau einer neuen Brücke zwischen den zwei zertrennten Berliner Innenstadtquartieren Klosterviertel und nördliche Luisenstadt zu geben.

Im Livestream wird eine hochkarätig besetzte Jury die besten, einfallsreichsten und überraschendsten Entwürfe vorstellen und die beste Einsendung prämieren.

Der Countdown läuft. Hier geht’s zur Online-Präsentation der Preisverleihung im Livestream:


Spreeuferweg

© KoSP GmbH
© KoSP GmbH

Wenn Sie einen ersten Eindruck von dem geplanten provisorischen Spreeuferweg zwischen Michael- und Schillingbrücke bekommen möchten, finden Sie seit dem 8. Mai einen Informationsbanner am Ende des Wilhelmine-Gemberg-Weges/ Richtung Spree.


Quelle: Newsletter Luisenstadt-Mitte (KOsP)

Bild oben: Screenshot des Youtube Streams (Ankündigung)
Bild unten: © KoSP GmbH

Bundesnotbremse bremst Rundgang Spreeuferweg aus

Print Friendly, PDF & Email

Das Luisenstadtteam von KoSP informiert heute:

Anders als noch vor wenigen Wochen angedacht und angesagt, muss der für den Sa 8. Mai 2021 geplante Rundgang zum Spreeuferweg aufgrund der geltenden Bundesnotbremse ausfallen.

Gemäß § 28 b, 3. Bundesinfektionsschutzgesetz sei „Die Öffnung von […] Stadt-, Gäste- und Naturführungen aller Art […] untersagt“.

Da in Berlin die 7-Tages-Inzidenz derzeit über 100 liegt, kann und darf auch der Rundgang zum Tag der Städtebauförderung nicht durchgeführt werden.

Wer dennoch einen ersten Eindruck von dem geplanten provisorischen Spreeuferweg zwischen Michael- und Schillingbrücke bekommen möchten, findet ab dem Sa 8. Mai 2021 einen Informationsbanner am Ende des Wilhelmine-Gemberg-Weges/Richtung Spree, am eigentlich angedachten Treffpunkt.

KoSP: „Schauen Sie gerne vorbei!“

Der Rundgang soll zu einem späteren Zeitpunkt im Sommer nachgeholt werden. Wir informieren wieder rechtzeitig.

Mehr:

Eine weitere Gebietswebseite informiert:
www.Luisenstadt-Mitte.de (KoSP)


Historische Abbildung oben:
Wer kennt es noch – der Kater am Spreeufer? Das war 2012 … (Foto: Ralph Bauer)

14. Mai 2021: Demo „Bückentag für NEUE WAISENBRÜCKE“

Print Friendly, PDF & Email

Findet als Demo in jedem Fall statt!
Unter Pandemiebedingungen und Einhalten der AHA-Regeln.

TERMIN: 14.05.2021 ab 13.00 Uhr bis ca. 16.00 Uhr.
Schiffsbrücke organisiert vom Historischen Hafen ca. 13.30 bis 15.00 Uhr inkl. Vorbereitungszeit.

Banner werden angebracht, am linken und rechten Spreeufer,
am Ort der alten Brücke.

UPDATE

Siehe auch

 FREITAG 14. MAI 2021 – DER WAISEN-BRÜCKENTAG – DAS PROGRAMM IST DA


Nächste Betroffenenvertretung
Dienstag, 18. Mai 2021, um 18.30 als Online-Sitzung


FB

 

Waisenbrücken-Visionär und Museumsdirektor Paul Spies wird sicher anwesend sein.

Ein Gespräch mit „P.S.“ über sein Herzensprojekt könen Sie hier lesen


 

Interview mit Paul Spies: „Flanieren und Verweilen auf der Waisenbrücke“

Print Friendly, PDF & Email

Ein Traum.

Paul Spies, Direktor Stiftung Stadtmuseum Berlin (Foto: Stadtmuseum Berlin)
Paul Spies, Direktor Stiftung Stadtmuseum Berlin (Foto: Stadtmuseum Berlin)

Paul Spies, Direktor der Stiftung Stadtmuseum Berlin und damit auch Direktor des örtlichen Stadtmuseums in  der Luisenstadt, hat die neue Waisenbrücke schon sehr konkret im Kopf.

Beate Leopold vom Bürgerverein Luisenstadt hattte Gelegenheit, ein Gespräch mit Paul Spies über das Projekt „Neubau der Waisenbrücke“ zu führen:

Argumente ohne Ende – folgen Sie den ausführlichen Wunschgedanken bitte hier auf dieser Seite

www.Buergerverein-Luisenstadt.de/aktuelles/601-flanieren-und-verweilen-auf-der-waisenbruecke-gespraech-mit-paul-spies


14. Mai 20201
Die Demo“Bückentag für NEUE WAISENBRÜCKE“ findet als Demo in jedem Fall statt! Mehr hier …


 

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 20. April 2021

Print Friendly, PDF & Email

Ort: Online Konferenz
Zeit: Dienstag 20. April 2021, von 18.30 bis 20.30 Uhr
Teilnehmer: 13 Personen (Teilnehmerliste liegt vor)


Das Treffen der Betroffenenvertretung am Dienstag 18.05.2021 findet wieder als Videokonferenz statt.
Wer daran teilnehmen möchte, kann sich dazu registrieren
lassen. Bitte senden Sie uns diesbezüglich hier eine Mail.
Sie erhalten einen Zugangscode am Tag des Treffens ca. um 17.30 Uhr an Ihre Mailadresse.

Beratungspunkte

1. Bericht aus dem Sanierungsbeirat

Anlässlich des Protokolls zur letzten Sitzung des Sanierungsbeirats haben die Sprecher der Betroffenenvertreter eine Erklärung abgegeben:

Es wird gewünscht, dass auch kontroverse Auffassungen im Protokoll dokumentiert werden. Einfach um den Eindruck entgegenzuwirken, dass auf kritische oder fordernde Anmerkungen nicht weiter eingegangen werden muss. Dies entspricht nicht unserer Vorstellung von Beteiligung.

Ferner möchte die Betroffenenvertretung, dass Ihre Vorschläge unabhängig von der Einschätzung des BAs durch das BA an Ihre Partner z.B. auch Investoren herangetragen wird. Um zu dokumentieren, dass manches, was dem BA rechtlich als zulässig erscheint, von den Betroffenen durchaus kritisch gesehen wird. Wenn der Investor keinen Bedarf sieht darauf einzugehen, wäre er aufgefordert sich dazu schriftlich zu äußern. In der letzten Sitzung kamen die folgenden konkreten Punkte zur Sprache und sind noch in diesem Sinne aufzunehmen und zu bearbeiten. PROTOKOLL der BV-Beratung vom 20. April 2021 weiterlesen

„ecke köpenicker“ No 2 Mai 2021 erschienen

Print Friendly, PDF & Email

Mit folgenden Themen

Schulhof mit Tennisplätzen
Kompromiss beim Neubau der Grundschule Adalbertstraße

ecke 2 Mai 2021
ecke 2 Mai 2021 – hier lesen/herunterladen

„Brückentag“ für die Waisenbrücke
Digitaler Wettbewerb für eine neue Waisenbrücke an verlorenem Spree-Übergang

8. Mai: Tag der Städtebauförderung
Für die Nördliche Luisenstadt ist ein Spreeufer-Rundgang geplant

How much is the fish?
Erste Entlastungsmaßnahmen für das Engelbecken

Kreativhaus hat neuen Träger
Zum Jahreswechsel hat FiPP e.V. übernommen – Angebote bleiben

Originelle Ideen und Projekte gesucht!
Umwelt- und Klimapreis Berlin-Mitte 2021 – Anmeldung bis zum 12. Mai

Einladung zum Kiezspaziergang am Do 29. April 2021
Der Grünzug entlang der Michaelkirchstraße soll gestaltet werden
UPDATE: Statt Präsenz- nun als Online-Veranstaltung mit Anmeldung!

Die Saat geht auf …
…und der Heinrich-Heine-Platz wird zur Blumenwiese

Klangspaziergang durch die Luisenstadt

Gießaktionen und Baumpaten
Die AG Grün für Luise im Bürgerverein Luisenstadt möchte im Mai wieder mit regelmäßigen Gießaktionen auf dem Heinrich-Heine-Platz und dem Michaelkirchplatz starten.

Franz Biberkopf bei den Anarchisten
Alfred Döblin und die Luisenstadt

Nach dem Mietendeckel
Kommentar: Der Ball liegt beim Bund

Zusätzliche Anstrengungen notwendig
Corona wird in den Geschäftszentren noch lange nachwirken
Kommentar: Die Stadt jetzt nicht nur den großen Ketten überlassen!

Großbaustelle Modernisierung
100 Jahre Groß-Berlin: Die verpasste Verwaltungsreform, Teil 3

Wichtige Kiez-Adressen

Eckensteher
Der Alltagsfresser


Sie können diese aktuelle Ausgabe der Stadtteilzeitung für das Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt hier lesen/herunterladen:
Stadtteilzeitung_ecke_koepenicker_Nr_2_Mai_2021


 

Waisenbrücke: „Brückentag“ und Wettbewerb

Print Friendly, PDF & Email

Eigentlich gehört die Wiedererrichtung der Waisenbrücke (bzw. einer neuen Brücke für Fußgänger und Radfahrer. am historischen Ort) zu den Sanierungszielen für die Nördliche Luisenstadt.

Doch eine Realisierung ist bislang in weiter Ferne – Politik und Verwaltung verweisen dabei auf den Sanierungsrückstau bei schon vorhandenen Brücken, an einen Neubau sei da vorerst nicht zu denken.

Doch die Betroffenenvertretung Nördliche Luisenstadt, der Bürgerverein, die Stiftung Stadtmuseum unter der Leitung von Paul Spies lassen nicht locker, sondern suchen nach Wegen, das Vorhaben voranzubringen. Deshalb war geplant, mit einem „Brückentag“ die öffentliche Aufmerksamkeit auf diesen Ort zu ziehen.

Am 14. Mai 2021 wollten die Beteiligten ein spektakuläres Ereignis veranstalten, ein Straßenfest mit Musik, Bühne und Gastronomie, Fahrradcorso, Lasershow u.a. Doch unter den Bedingungen des Lockdowns ist ein Fest mit Publikumsverkehr nicht realisierbar.

Waisenbrücke: „Brückentag“ und Wettbewerb weiterlesen

Do 29. April 2021: Kiezspaziergang entlang der Michaelkirchstraße

Print Friendly, PDF & Email

Anwohnerinnen und Anwohner der Nördlichen Luisenstadt sind eingeladen, am Donnerstag, den 29. April 2021 ab 18 Uhr, zum Kiezspaziergang entlang der Michaelkirchstraße *).


*) UPDATE: Statt Präsenz- nun als Online-Veranstaltung mit Anmeldung!


Das Umwelt- und Naturschutzamt des Bezirks Mitte lädt ein. Und nicht zum Spaß. Der südliche Abschnitt der Michaelkirchstraße soll verkehrsberuhigt und der Grünraum in Verbindung mit dem Straßenraum aufgewertet werden.

Dazu hat das Bezirksamt Mitte ein Planungskonzept zur Entwicklung des Grün- und Straßenraums in Auftrag gegeben. Im Rahmen der obligatorischen Bürgerbeteiligung Sie sind eingeladen, Ihre Ideen und Anregungen im Rahmen dieses Kiezspaziergangs in die Planung einzubringen.

Nehmen Sie beispielsweise folgede Fragen mit, die das BA bzw. das Planungsbüro vorschlägt:

  • Was gefällt Ihnen an der Michaelkirchstraße?
  • Wie wird der Grün- und Straßenraum zwischen Köpenicker Straße und Michaelkirchplatz genutzt?
  • Wo sehen Sie Probleme?
  • Was wünschen Sie sich für den Grünzug und für die Michaelkirchstraße?

Ablauf


*) UPDATE: Statt Präsenz- nun als Online-Veranstaltung mit Anmeldung!


18 Uhr Treffpunkt Michaelkirchplatz – Anmeldung
18:15-19:15 Uhr Begrüßung, Vorstellung des Planungsteams, Einführung, Spaziergang
19:15-19:30 Uhr Nachbereitung am Michaelkirchplatz: Zusammenfassung der Ergebnisse und Ausblick

Aufgrund der Corona-Pandemie wird um Anmeldung zur Teilnahme bis zum 26. April gebeten. Die Anmeldung/Durchführung obliegt der beauftragten bgmr Landschaftsarchitekten GmbH, Ansprechpartnerin ist Beatrix Mohren über Telefon 214 59 59-15 oder Mail berlin@bgmr.de

Startpunkt am 29. April um 18 Uhr ist der Michaelkirchplatz, Nordseite, Richtung Michaelbrücke.
Angesetzt sind etwa 1 1/2 Stunden geführter Spaziergang.

icon-car.pngKML-LogoFullscreen-LogoGeoJSON-LogoGeoRSS-Logo
Kiezspaziergang

Karte wird geladen - bitte warten...

Kiezspaziergang 52.507902, 13.419950

Wir geben hier noch diesen wichtige Hinweis auf die Hygieneregeln weiter, die für diese Veranstaltung gelten:

Der Spaziergang erfolgt in kleinen Gruppen. Bei großem Interesse wird ein weiterer Termin angeboten. Sollte aufgrund der Corona Infektionslage kein Spaziergang möglich sein, wird die Veranstaltung digital durchgeführt. Die angemeldeten Teilnehmer*innen werden über Änderungen entsprechend informiert. Bitte bringen Sie ihre Corona -FFP2-Schutzmaske mit.

Bitte lesen Sie alle Informationen auch hier im offiziellen Flyer.


Online-Beteiligung auf mein.Berlin auch möglich

Der leider im Flyer nicht erläuterten „QR Code zu mein.Berlin“ bringt Sie auf das „Mitmach-Portal“ mein.Berlin.de. Dort können Sie sich auch bequem vom Sofa aus in Bürgerthemen der Stadt einbringen und nach einer Registrierung eigene „Ideen anlegen“.

Hier der direkte Link zur Seite des genannten Projektes:
mein.Berlin.de/projekte/planungskonzept-grunzug-michaelkirchstrasse/..

Die Portal-Seiten sind optimiert für die Nutzung mit Mobilgeräten.


Quellen: bgmr/Umwelt- und Natuschutzamt/BA Mitte/KoSP
Foto oben: Ralph Bauer

 

Bis 13. Juni 2021: Neue Ausstellung im Bärenzwinger

Print Friendly, PDF & Email

Luisenstadt Nord. Im Bärenzwinger im Köllnischen Park eröffnet am Freitag, den 9. April 2021, die Doppelausstellung „Birds and Buoys“ von Nadja Abt und Barabara Marcel.

Die Arbeiten beziehen sich auf Architektur und Geschichte des Bärenzwingers und dessen Nachbarschaft – aus feministischer und queerer Perspektive (!?).


Ausstellung „Birds and Buoys“
Mit Nadja Abt, Barbara Marcel
9. April – 13. Juni 2021
Kuratiert von Isabel Jäger, Katja Kynast, Malte Pieper, Maja Smoszna
Die Ausstellung eröffnet das Programm „Bricolage“

Das war Schnute
Schnute (2012) – schaut sich das Drama um ihr Häuschen inzwischen von oben an

Bärenzwinger
Rungestr. 30, 10179 Berlin
Öffnungszeiten: Di – So, 11 – 19 Uhr
Der Eintritt ist frei

www.Baerenzwinger.berlin

Mehr in der Pressemitteilung


 

 

 

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 16. März 2021

Print Friendly, PDF & Email

Ort: Online Konferenz
Zeit: Dienstag 16. März 2021, von 18.30 bis 20.15 Uhr
Teilnehmer: 12 Personen (Teilnehmerliste liegt vor)


Das Treffen der Betroffenenvertretung am Dienstag 20.04.2021 findet wieder als Videokonferenz statt.
Wer daran teilnehmen möchte, kann sich dazu registrieren
lassen. Bitte senden Sie uns diesbezüglich hier eine Mail.
Sie erhalten einen Zugangscode am Tag des Treffens um 17.30 Uhr an Ihre Mailadresse.


Kommentar vorhanden – siehe unten!


Beratungspunkte

1. Bericht aus dem Sanierungsbeirat

  • Köpenicker Straße 48
    Der Bauantrag ist gestellt und das Bauamt ist mit dem Investor in Verhandlung, bezüglich dem Bau von Mietwohnungen, Gewerbeflächen, Hofinnenbereich und Dachaufbauten.
  • Köpenicker Straße 40-41 (Eiswerke)
    Der Bauherr und Investor Trockland hat vor, die gesamte Gewerbefläche der „Eisfabrik“ an ein einziges Unternehmen, einem Fintech, zu vermieten. Wir sind sehr enttäuscht darüber, denn das war ursprünglich anderes abgesprochen. Vielmehr sollte dieses Gewerbe auch für Vielfalt und Kreativität eingesetzt werden, u.a. für kleinteilige Unternehmen der Kreativwirtschaft. Ein kleines Trostpflaster ist, dass ein beantragter Späti nicht genehmigt wurde. Wenigstens wollen wir uns jetzt für die Durchwegung des Geländes einsetzen und auf die einmal getroffene Vereinbarung dazu bestehen.

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 16. März 2021 weiterlesen