ecke_koepenicker_1_2022_header

„ecke köpenicker“ No 1 Februar / März 2022 erschienen

Print Friendly, PDF & Email

Wir haben für diesen Online-Beitrag einmal die Texte aus der Druckausgabe (bzw. dem PDF) jeweils angerissen.
Jeder grüne Link lädt zum Weiterlesen in der vollständigen Originalquelle, der Webversion des „ecke“-Beitrages aus dem PDF, ein.


Die Themen in dieser „ecke“

ecke köpenicker 1 Februar März 2022 - hier lesen/downloade
ecke köpenicker No 1 Februar März 2022 – PDF hier herunterladen

Bauvorbereitungen im vollen Gang
Abrisse auf dem Areal des alten Postfuhramts
Auf dem Areal des ehemaligen Postfuhramts sind die alten Hallen inzwischen nahezu komplett abgerissen, das Brückenhaus steht noch, wie die Anfang Februar entstandene Aufnahme unseres Fotografen Christoph Eckelt zeigt (Titelmotiv rechts).

Das Areal im östlichen Melchiorblock ist eines der größten aktuellen Bauvorhaben im Gebiet.

Wie berichtet, plant hier ein irischer Investor ein umfangreiches Bauvorhaben unter teilweiser Einbeziehung der historischen Substanz. – Vollständigen Text hier im gesonderten Beitrag lesen …

Stadtteilvertretungen und BVV sind sich uneinig
Die Stadtteilvertretungen in Mittes Sanierungsgebieten (darunter auch die Betroffenenvertretung Nördliche Luisenstadt) hatte bislang besondere Rechte im BVV-Ausschuss für Stadtentwicklung, die ihr jetzt genommen wurden: Auf Antrag der Grünen und der SPD beschloss die BVV Mitte im November, dass künftig die „Berichte der Stadtteilvertretungen“ in den Ausschuss „Soziale Stadt“ zu integrieren seien. – Weiterlesen …


Die nächste Ausgabe der „ecke köpenicker“ erscheint Anfang April – die bisherigen „ecken“ finden Sie hier


Ausstellung im Bärenzwinger
Die Gruppenausstellung „Into the drift and sway“ ist noch bis zum 20. Februar zu sehen. Sie bezieht sich auf den Bärenzwinger als Ort eines ständigen Wandels. Er wurde am südlichen Parkeingang auf einem Gelände errichtet, auf dem sich von 1908 bis 1938 ein BVG-Straßenreinigungsdepot mit öffentlicher Bedürfnisanstalt befand. – Weiterlesen …


Straßen mit Erneuerungsbedarf

In der Ohmstraße soll es im nächsten Jahr endlich losgehen
Auf berlin.de, der Beteiligungsplattform des Landes Berlin, ist sie bereits eingestellt: die Ohmstraße. Denn sie gehört zu den Projekten, die im Förder- und Sanierungsgebiet Nördliche Luisenstadt noch zur Realisierung anstehen. – Weiterlesen …


Rungestraße und Straße „Am Köllnischen Park“

Auch bei anderen Straßen im Gebiet besteht Handlungsbedarf. Etwa bei der Rungestraße und der Straße Am Köllnischen Park: Hier geht es um Gehweg- und Fahrbahnschäden, unübersichtliche Querungsmöglichkeiten und „wild“ abgestellte Fahrräder. – Weiterlesen …


Und die Adalbertstraße?

Auch die Adalbertstraße hat sichtlich großen Erneuerungsbedarf. Immer wieder berichten Anwohner von schadhaften und daher gefährlichen Stellen im Pflaster. Lärmbelastung, Durchgangsverkehr, Reisebusparken – die Liste der Probleme in der Adalbertstraße ist lang. – Weiterlesen …


Bauarbeiten in der Sebastianstraße

Das Bezirksamt Mitte hat jetzt mit der Umgestaltung der Grünflächen an der Sebastianstraße begonnen, nachdem dort bereits die Fahrbahn und die Gehwege fertiggestellt worden sind. Zu Beginn muss ein stark geschädigter Ahornbaum gefällt werden. – Weiterlesen …


Interessierte für Mitarbeit in Bezirksbeiräten gesucht!

Mit Beginn der neuen Wahlperiode in Berlin werden auch die Beiräte beim Bezirksamt Mitte neu gebildet. Beiräte haben die Aufgabe, die Kommunalpolitik zu fachspezifischen Fragen zu beraten und zu unterstützen. – Weiterlesen …


Spreefeld, wie alles begann

Von der GmbH zur Genossenschaft
Vermutlich wissen nicht alle Leserinnen, was ein Helikoptergrundstück ist. Für die Vorgeschichte des Wohnprojektes Spreefeld zwischen Wilhelmine-Gemberg-Weg und Spree ist diese Sonderform von Immobilien aber durchaus wichtig. – Weiterlesen …


Wie finden Sie die „Ecke Köpenicker“?
Leserumfrage mitmachen …


(Fast) Alles auf Stopp

Was bedeutet „vorläufige Haushaltswirtschaft“ eigentlich genau?
In Berlin herrscht derzeit eine „vorläufige Haushaltswirtschaft“, oft auch kurz und nicht ganz zutreffend als Haushaltsstopp bezeichnet. Sie ist vor allem zurückzuführen auf die letzten Wahlen im September 2021, als nicht nur der neue Bundestag gewählt wurde, sondern auch die Mitglieder des neuen Abgeordnetenhauses in Berlin und damit auch die Landesregierung. – Weiterlesen …


Ehrenamt würdigen – Aufwandsentschädigungen für die Stadtteilvertretungen in Mitte fortsetzen!

Offener Brief der Stadtteilvertretungen Turmstraße und Müllerstraße sowie der Betroffenenvertretung Nördliche Luisenstadt. Und Erläuterung der Redaktion. – Weiterlesen …


Kieze ohne Parkplätze

E-Mobilität und autonomes Fahren werden den öffentlichen Raum revolutionieren. – Weiterlesen …


BerlinerBäumeWässerer

Vielen Straßenbäumen geht es nicht gut. In der ehrenamtlichen Initiative „BerlinerBäumeWässerer“ haben sich deshalb schon viele zusammengefunden, die Straßenbäume in ihrer Nachbarschaft gießen wollen. Nach dem Bezirk Neukölln arbeitet jetzt auch der Bezirk Mitte mit der Initiative zusammen. – Weiterlesen …


Sturmtief schlägt zu

Nadia räumt Bauzaun in der Adalbertstraße ab
Winterstürme sind gefährlich, nicht nur in Wäldern und Parks. Vor umfallenden Bäumen und abbrechenden Ästen warnen die Grünflächenämter jedenfalls regelmäßig. – Weiterlesen …


Wahl der Seniorenvertretung

In der Woche vom 14. März bis 18. März 2022 haben 68.853 wahlberechtigte Seniorinnen und Senioren im Bezirk Mitte die Möglichkeit, aus 19 Kandidatinnen und Kandidaten die neue bezirkliche Seniorenvertretung des Bezirks Mitte zu wählen. Hierfür haben sie bereits eine Wahlbenachrichtigung erhalten. – Weiterlesen …


ECKENSTEHER beim Ordnungsamt

Wenn Kinder ein Seifenkistenrennen haben wollen. – Weiterlesen …


Coverbild der „ecke“: Areal des alten Postfuhramts (Foto: Ch. Eckelt)


Die nächste Ausgabe der „ecke köpenicker“ erscheint Anfang April 2022

Diese Ecke No 1 / 2022 hier lesen/herunterladen

ecke 6 2021/2021 Großansicht
ecke 1 / 2022 Großansicht

Cover Großansicht


2 Gedanken zu „„ecke köpenicker“ No 1 Februar / März 2022 erschienen“

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.