Warum Enten füttern schädlich ist

Hausgemachte unendliche Geschichte: Nicht nur Algen im Engelbecken

Print Friendly, PDF & Email

 Der folgende Text erschien als Artikel in der Stadtteilzeitung „ecke köpenicker No. 3 Juni Juli 2022″


„Seit einigen Tagen beobachte ich ein massives Wachstum von Algen im Engelbecken“, schrieb ein Anwohner im Mai an das Amt für Umwelt und Naturschutz:

„Große Teile des rechten Ufers sowie der Bereich rechts und links vom Café sind mit einem grünen Teppich überzogen.

Fotos von einigen Stellen anbei. Die Algen wurden auch von Personen versucht, abzuschöpfen und die Reste liegen jetzt in den Grünstreifen entlang des Beckens.“

Auch andere Bürger waren angesichts der Algen beunruhigt.

Schließlich geht es nun schon seit Jahren um die besorgniserregende Wasserqualität im Engelbecken:

Insbesondere durch die permanente Fütterung der Enten und Schwäne mit Brotresten u. a. war das ökologische Gleichgewicht im Gewässer bedenklich ins Kippen geraten, auch die unkontrollierte Aussetzung und Vermehrung von Fischen und anderen Wassertieren hatte dazu beigetragen.

Engelbecken. Keine Tiere füttern! - Foto: Ch: Eckelt in der ecke No 2 2022
Engelbecken. Keine Tiere füttern! – Foto: Ch: Eckelt in der ecke No 2 2022

Das Bezirksamt ist bereits aktiv geworden und versucht seit zwei Jahren, mit unterschiedlichen, teils auch sehr aufwändigen Maßnahmen gegenzusteuern.

Das bezirkliche Amt für Umwelt und Naturschutz antwortete dann auch umgehend auf den Brief des Anwohners:

„Wir haben uns die Sache im Kontext der wieder ertüchtigten Röhrichtinseln angesehen und dazu heute eine Stellungnahme gegenüber der Stadträtin abgegeben. Die verantwortliche Algenart wurde bestimmt.

Es besteht keine Gefahr durch Toxine.

Das SGA wurde durch uns gebeten, den Algenteppich in vermutlich mehreren Etappen zu entfernen und somit gleichzeitig auch Nährstoffe zu entnehmen.

Die Ursachen sind dieselben wie bisher: Nährstoffüberschuss, Verschiebungen in den Nährstoffkonzentrationen, starke Sonneneinstrahlung über Wochen ähnlich wie in vielen Gartenteichen und manchen Aquarien.“

ecke köpenicker 3 Juni Juli 2022 - hier lesen/downloaden
ecke köpenicker 3 Juni Juli 2022 – hier lesen/downloaden

Text: „us“ in der ecke köpenicker 3 Juni Juli 2022 – hier lesen/downloaden


Abbildung oben: Kinder haben es bereits gelernt. Liebevoll gestaltetes Umwelt- und Naturhilfeschild am Köppchensee (Mauerweg Richtung Lübars). Foto: R. Bauer

Klick auf diese Vorschau für eine Großansicht:

Kindergarten und Schulkinder haben es bereits gelernt: Warum Enten füttern schädlich ist
Kindergarten und Schulkinder haben es bereits gelernt: Warum Enten füttern schädlich ist (Foto: R. Bauer)

 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.