Plan Luisenstadt Kiezblock: Mit Standorten der Modalfilter

Kiezblock Nördliche Luisenstadt beschlossen – was folgt nun?

Julia Weiss schreibt für den TAGESSPIEGEL im Newsletter „Leute“ vom 23.11.2022:

Kiezblock Nördliche Luisenstadt beschlossen.

Es ist das bisher größte Kiezblock-Projekt, das in Mitte geplant ist.

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hat in ihrer vorigen Sitzung die Umsetzung des Kiezblocks Nördliche Luisenstadt in den Quartieren rund um die Alte Jakobstraße, das Engelbecken sowie am Märkischen Ufer beschlossen. 

Das Konzept erstreckt sich also auf drei Kieze. „Bald wird der Durchgangsverkehr deutlich abnehmen“, sagt Christian Unger, Sprecher der Bürgerinitiative, die 1.200 Unterschriften für die Verkehrsberuhigung gesammelt hatte.

Diagonalsperren an Kreuzungen sollen den Durchgangsverkehr aus den Nebenstraßen leiten. Der Antrag v

on Grünen, SPD und Linken übernimmt weitgehend das Konzept, das von der Kiezblock-Initiative erarbeitet wurde.

Ob und wie dieses dann tatsächlich umgesetzt wird, muss das Straßen- und Grünflächenamt entscheiden. „Das sind Vorschläge“, sagt Unger. „Wir haben uns zwei Jahre lang intensiv mit dem Thema beschäftigt, aber wir sind keine Verkehrsplaner.“

Vorgesehen sind Poller an vier Kreuzungen:

Ecke Alte Jakobstraße/Kommandantenstraße, Ecke Rungestraße/Am Köllnischen Park, Ecke Schmidstraße/Michaelkirchplatz und Ecke Melchiorstraße/Michaelkirchplatz.

Und zusätzlich Durchfahrtsperren (Modalfilter) in sechs weiteren Straßen.

Zudem werden Geschwindigkeitsbegrenzungen, sichere Fußgängerüberwege und mehr Straßengrün gefordert.
(…)

Doch natürlich gibt es wie immer auch Kritik – lesen Sie bitte weiter an der ausführlichen Quelle: Leute.Tagesspiegel.de/mitte/macher/../kiezblock-noerdliche-luisenstadt-beschlossen/..

Und auch das TS Interview mit Christian Unger, dem Sprecher der Kiezblock-Initiative, damals 2021 noch „Alte Jakob“ unter der Adresse www.Kiezblocks.de/alte-jakob, heute www.Kiezblocks.de/noerdliche-luisenstadt


Mehr Kiezblocks auch hier auf unserer Website


 

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.