Grafik Runder Tisch - Collage

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 18. Oktober 2022

Print Friendly, PDF & Email

Das nächste Treffen unserer Betroffenenvertretung ist für Dienstag, 15. November 2022 um 18.30 Uhr angesetzt, wieder im dialog 101, Köpenicker 101 Ecke Heinrich-Heine-Straße.
Teilnahme auch nach kurzfristiger Anmeldung.


Protokoll des letzten Treffens am 18. Oktober 2022

Beratungspunkte

1. Gespräch mit Timm Kühn von der taz

Der Redakteur wurde umfassend über die Situation im Sanierungsgebiet informiert.

Schwerpunkte waren insbesondere die Situation der Köpi, die Bauvorhaben des Postfuhramts und die geplante Waisenbrücke.

2. Sicherung des Teepeeland

Letzte Woche wurde der Vertrag zwischen dem Bezirk und den Aktiven des Teepeeland unterzeichnet. Er sieht eine Sicherung des Projekts bis 2026 vor.

Die Verhandlungen wurden seit März geführt. Durch den Bau des vorläufigen Uferwegs wird die Verlegung des Veranstaltungsbereichs und zahlreicher Zelte erforderlich.

Die Arbeiten werden bis Weihnachten umgesetzt.

3. Spreeuferweg

Alle geplanten Geschichtsinseln werden umgesetzt.

Im Bereich zwischen Paula-Tiede-Ufer und Wilhelmine-Gemberg-Weg werden die Themen Industrieentwicklung, Industriekultur, Berliner Mauer und Bootsbunker behandelt.
Das alte Pflaster soll weitgehend erhalten werden.

Überraschend war die Info durch KoSP, dass an Stellen ohne Pflaster Asphalt aufgebracht werden soll. Bisher war immer nur von nassbindender Decke gesprochen worden.

Die Betroffenenvertretung moniert, dass damit die Versickerung von Regenwasser behindert wird, was nachteilig für die Umwelt wäre und die Ziele einer klimawandel-resilienten Schwammstadt widersprechen würde.

Außerdem ist damit zu rechnen, dass so eine Fahrradautobahn entsteht, da neben vielen Besuchern des Ufers, mit der Ansiedlung zahlreicher Unternehmen auch die Beschäftigten hierüber zu ihren Arbeitsstätten fahren werden. Bei so einer Entwicklung wäre die Aufenthaltsqualität nicht gegeben.

Nächste Sitzung am Dienstag, 15.11.2022 um 18:30 im dialog 101.

Aufgestellt: EN

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.