Themen-Archiv: Sanierungsbeirat

Sanierungsbeirat: Das Postfuhramt gerät in den Focus

An uns wurden Bedenken und Fragen nach der letzten Sitzung des Sanierungsbeirates entgegengebracht.
Nach der Vorstellung gestern im Beirat kommen ernste Zweifel auf, ob der Investor tatsächlich vorhat, auf dem Gelände des ehemaligen Postfuhramtes in der Köpenicker Straße Mietwohnungen zu errichten. Denn erstens bauen irisch/britische Developer in der Regel Eigentumswohnungsanlagen (gated communities wie bspw. in Irland), zweitens baut er bzw. seine Töchter auch in Charlottenburg (Englische Straße) Eigentumswohnungen.
Siehe www.tagesspiegel.de/../wohnungsbau-in-charlottenburg-erwartet-die-makler-an-der-biegung-des-flusses
Und drittens mache es wenig Sinn, Wohungen paarweise zum Zusammenlegen oder Nicht-Zusammenlegen zu planen, wenn man sie nschließend nicht verkaufen will.
Was glaubt Ihr?

_________________
Quelle: bekannt

PROTOKOLL der BV-Beratung vom 18. September 2018

Veröffentlicht durch:

Spreefeld

Offener Dialog im „Spreefeld“

Ort: Optionsraum III, Spreefeld
Wilhelmine-Gemberg-Weg 17
Zeit: 18. September 2018, 18.30 Uhr
Teilnehmer: 9 Personen
(Teilnehmerliste liegt vor)

Beratungspunkte

1. Information über die Beratung des Sanierungsbeirats vom 27. August 2018

In der Diskussion ging es um die ungenehmigten Spätverkaufsstellen an der Ecke Köpenicker Str. / Adalbertstraße. Die schriftliche Aufforderung des Bezirksamtes (BA) an den Grundstückseigentümer den Abbau der beiden Spätis zu veranlassen, ist bisher nicht Folge geleistet worden.

Die Beschwerden beim BA über durchgehende Öffnungszeiten und nächtlichen Lärm von Kunden blieben wirkungslos.

Trotzdem sollten weiterhin Beschwerden an die zuständigen Stellen gerichtet werden.

Da vor den Spätis Tisch und Bänke aufgestellt sind und Kunden Getränke konsumieren, ist davon auszugehen, dass eine Ausschankgenehmigung nicht vorliegt.

Per Smartphone-App: Berlin.de/ordnungsamt-online/mobile-app/ (App Download)
Online: Ordnungsamt.Berlin.de

2. Der Architekturwettbewerb zum Schulstandort Adalbertstraße läuft schon

Weiterlesen